Adresse

Mainzer Str. 145

D-66121 | Saarbrücken

0173 -   9788083

©2018 Puntosposa   |   Impressum   |   AGB   |   DSGVO

Impressum

​​

Puntosposa -Die Braut im Mittelpunkt

Maria Ciraulo
Mainzerstraße 145
D-66121 Saarbrücken

​​

Kontakt

Telefonnummer: 0681 – 401 419 25


E-Mail-Adresse: info@puntosposa.de

UST-Id: DE252274006

Umsatzsteuer-ID: DE305948307

AGB

Puntosposa – Liefer- und Zahlungsbedingungen



I. Allgemeines, Geltungsbereich, widersprechende AGB

Für die Geschäftsbeziehung zwischen PUNTOSPOSA Die Braut im Mittelpunkt (im Nachfolgenden „Verkäufer“ genannt) und ihren Kunden (im Nachfolgenden „Käufer“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Etwaige Allgemeine Geschäftsbedingungen unseres Vertragspartners sind nur insoweit wirksam, wie sie diesen AGB nicht widersprechen oder schriftlich anerkannt werden.

 

 


II. Vertragsschluss

Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer das Angebot des Käufers auf Abschluss eines solchen durch Lieferung der Ware oder durch schriftliche Annahmeerklärung annimmt.

 

 


III. Zahlungsmittel

Als Zahlungsmittel werden durch den Verkäufer ausschließlich Barzahlung und EC-Zahlung akzeptiert. Eine Zahlung mit Kreditkarten oder Schecks ist ausgeschlossen.

 

 


IV. Zurückstellen und Bestellung von Kleidern; Fälligkeit des Kaufpreises

Werden Waren für den Käufer zurückgestellt oder beim Hersteller bzw. Lieferanten bestellt, so werden 50% des Kaufpreises sofort fällig. Die restlichen 50% des Kaufpreises sind innerhalb von zwei weiteren Monaten zu zahlen, ohne dass es einer weiteren Aufforderung bedarf.

Bei reduzierter Ware wird der Kaufpreis sofort in voller Höhe fällig.

 

 


V. Skonto

Der Verkäufer gewährt Skonto in Höhe von 3% des Kaufpreises, wenn dieser sofort und in voller Höhe gezahlt wird. Dies erfolgt ausschließlich aus Kulanzgründen, der Käufer hat hierauf keinen Anspruch.

 

 


VI. Eigentumsvorbehalt

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises im Eigentum des Verkäufers.

 

 


VII. Beratungs- und Anprobetermine

Beratungs- und Anprobetermine in den Räumlichkeiten des Verkäufers sind zunächst kostenlos. Ab dem dritten Termin wird eine Pauschale von 50 Euro pro Anprobetermin fällig, wenn dieser auf Wunsch der Kundin/des Kunden erfolgt.

 

 


VIII. Selbstbelieferungsvorbehalt

Vereinbaren die Parteien, dass der Verkäufer die Ware bei dem jeweiligen Hersteller oder Lieferanten bestellen soll, so handelt es sich bei der Pflicht des Verkäufers zur Beschaffung der Ware um eine beschränkte Gattungsschuld. Die Pflicht des Verkäufers zur Lieferung der Ware an den Käufer steht dann unter dem Vorbehalt, dass der Verkäufer diese von dem Hersteller oder Lieferanten erhält. Ist dies nicht der Fall, so entfällt die Pflicht des Verkäufers zur Lieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer die Nichtbelieferung schuldhaft herbeigeführt hat. Ist die durch den Käufer bestellte Ware nicht verfügbar, so informiert der Verkäufer diesen umgehend über diesen Umstand. Der Verkäufer verpflichtet sich in diesem Fall, etwaige Leistungen des Käufers, die als Gegenleistung für die bestellte Ware bereits erbracht wurden, unverzüglich zu erstatten.

 

 


IX. Bestellungen

Die Bestellung der Waren richtet sich nach der vereinbarten Konfektionsgröße und nicht nach den individuellen Maßen der Kundin/des Kunden. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für Gewichtsab- oder zunahme seitens der Kundin/des Kunden.

 

 


X. Kosten bei Änderungen

Änderungen an den Waren erfolgen durch Schneiderinnen im Haus des Verkäufers. Änderungen sind kostenpflichtig und erfolgen erst, wenn der Kaufpreis für die Ware vollständig gezahlt wurde. Pro angefallener Arbeitsstunde entstehen zu Lasten des Käufers Kosten in Höhe von jeweils 20 Euro.

Die Waren werden anhand der durch die Kundin/den Kunden mitgebrachten Unterwäsche und Schuhe geändert. Werden aufgrund Änderung von Unterwäsche und/oder Schuhen durch den Kunden erneute Änderungen der Ware nötig, so sind diese ebenfalls kosten-pflichtig und durch die Kundin/den Kunden gesondert zu vergüten. Die geänderte Ware wird erst an den Kunden ausgehändigt wenn, zusätzlich zum Kaufpreis, die Kosten der Änderungen vollständig gezahlt wurden.

 

 


XI. Geringfügige Abweichungen

Geringfügige, produktionsbedingte Abweichungen der Waren in Struktur und Farbe gegenüber Abbildungen oder Ausstellungsstücken bleiben vorbehalten, soweit diese in der Natur der Materialien liegen und handelsüblich sind.

 

 


XII. Umtausch

Ein Umtausch liegt vor, wenn mangelfreie Waren vom Verkäufer zurückgenommen werden. Dies erfolgt ausschließlich aus Kulanzgründen, der Käufer hat hierauf keinen Anspruch. Der Umtausch von nachbestellten, reduzierten, geänderten oder getragenen Waren ist ausgeschlossen. Ebenso ist der Umtausch von Waren aus dem Outlet des Verkäufers ausgeschlossen.

 

 


XIII. Foto- und Videomaterial

Das Anfertigen von Foto- oder Videomaterial von Kleidern ist vor vollständiger Kaufpreiszahlung nicht gestattet.

 

XIV. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

Der Käufer ist zur Aufrechnung gegen Ansprüche des Verkäufers nur berechtigt, wenn seine Forderungen rechtskräftig festgestellt wurden, der Verkäufer diese anerkannt hat oder die Forderungen unstreitig sind. Zur Aufrechnung gegen Ansprüche des Verkäufers ist der Käufer auch berechtigt, soweit er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht. Der Käufer darf ein Zurückbehaltungsrecht nur dann ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

 

 


XV. Liefer- und Leistungszeit

Liefertermine oder Lieferfristen sind ausschließlich unverbindliche Angaben, es sei denn, diese sind zwischen den Parteien ausdrücklich als verbindlich vereinbart worden.